Feuerwehrbett zum Ausziehen

Ein Feuerwehrbett zum Ausziehen stellt eine ganz besondere Variante des Doppelbettes dar und ist zuweilen eine Alternative zum klassischen Etagenbett. Manchmal teilen sich Geschwisterkinder ein solches Feuerwehrbett, doch besonders häufig kommt dieses bei Kindern zum Einsatz, die ein eigenes Zimmer haben und regelmäßig Freunde zu Gast haben. Wenn diese hin und wieder auch über Nacht bleiben, kann das Feuerwehrbett einfach ausgezogen werden, um einen zweiten Schlafplatz zur Verfügung zu stellen.

Wie funktioniert ein Feuerwehrbett zum Ausziehen?

Wenn sich zwei Geschwisterkinder ein Zimmer teilen, liegt es nahe, ein Doppelstockbett anzuschaffen, um platzsparend zwei Betten unterzubringen. Anders sieht es dahingegen aus, wenn der Nachwuchs über ein eigenes Zimmer verfügt, aber zugleich eine Schlafmöglichkeit für Gäste geschaffen werden soll. In einem solchen Fall ist ein ausziehbares Einzelbett die perfekte Lösung. Wenn das Kind ein besonderes Faible für die Feuerwehr hat, kann man ihm mit einem entsprechenden Feuerwehrbett eine ganz besondere Freude bereiten.

Auf den ersten Blick sieht ein Feuerwehrbett zum Ausziehen wie ein ganz normales Einzelbett aus, abgesehen von dem auffälligen Design, das es zu einem Feuerwehrbett macht. Die Funktionsweise lässt sich allerdings rasch erklären, denn in das Feuerwehrbett ist ein Bettkasten integriert, der anders als sonst üblich nicht als Stauraum dient, sondern eine zweite Matratze inklusive Lattenrost beinhaltet. So lässt sich ein zweites Bett ganz einfach unter dem Feuerwehrbett hervorziehen. Schlafgäste müssen sich somit mit keinem Provisorium zufriedengeben oder das Bett teilen, sondern erhalten ihr eigenes Bett, in dem sie nächtigen können. Besonders toll ist es dabei natürlich, dass alles im abenteuerlichen Feuerwehrdesign gehalten ist. Eine ansprechende Optik ist somit ebenso wie ein hoher Komfort gewährleistet.

Vorteile eines ausziehbaren Feuerwehrbettes

Wer sich eingehend mit der Funktion eines Feuerwehrbettes zum Ausziehen befasst, erkennt rasch die enormen Vorteile, die ein solches Kinderbett bietet. Zunächst ist dabei die komfortable Ausziehfunktion zu nennen, denn diese bietet die Möglichkeit, schnell und unkompliziert eine weitere Schlafgelegenheit zu schaffen. Im Alltag wird diese jedoch üblicherweise nicht benötigt, so dass das zweite Bett einfach wieder unter das Bett geschoben wird. Solange sich kein Schlafgast anmeldet, handelt es sich somit um ein ganz normales Einzelbett. Luftmatratzen oder die Couch dienen in der Regel nur als Notbehelfe und bieten dem Gast nur wenig Schlafkomfort. Insbesondere Kinder freuen sich aber häufig, wenn eine Freundin oder ein Freund über Nacht bleibt und sehen darin ein echtes Abenteuer. Um diesem Wunsch zu entsprechen, können Eltern ein Bett zum Ausziehen kaufen.

Ein weiterer Aspekt, mit dem ein Feuerwehrbett zum Ausziehen punkten kann, ist das tolle Design. Viele Kinder lieben Autobetten und spielen liebend gerne Feuerwehr. Diese beiden Interessen lassen sich durch ein abenteuerliches Feuerwehrbett miteinander verbinden. SpielspaĂź und Schlafkomfort schlieĂźen sich folglich nicht aus, wie Feuerwehrbetten immer wieder unter Beweis stellen.

Feuerwehrbetten zum Ausziehen auf einen Blick

Ausziehbare Feuerwehrbetten zeichnen sich in erster Linie dadurch aus, dass sie ein Gästebett im Bettkasten bieten. Schlafgäste sind so jederzeit herzlich willkommen und finden im Kinderzimmer eine bequeme Schlafmöglichkeit vor. Ein solches Feuerwehrbett kann demnach nicht nur optisch überzeugen, sondern erweist sich zugleich als äußerst funktional und platzsparend.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
0/50 ratings