Feuerwehrbett – Ratgeber und Tipps 🚒

Die Feuerwehr übt auf viele Kinder eine große Faszination aus, so dass Eltern ihrem Nachwuchs mit einem entsprechend gestalteten Kinderzimmer, in dem ein Feuerwehrbett auf keinen Fall fehlen darf, eine riesige Freude bereiten. Auf diese Art und Weise können die lieben Kleinen nicht nur mit klassischen Feuerwehrautos spielen, sondern in einem Bett im Feuerwehr-Design schlafen.

Dass ein solches Bett nicht nur zum Schlafen, sondern auch zum Spielen und Toben einlädt, ist nicht verwunderlich. So dürfte das abendliche Zubettbringen kein Horrorszenario mehr werden, schließlich geht es ins Feuerwehrbett. Jungs, die davon träumen, Feuerwehrmann zu werden, kommen ihrem Traum in einem solchen Bett im wahrsten Sinne des Wortes näher.

Eltern, deren Nachwuchs ein Faible für die Feuerwehr hat, liegen mit einem Feuerwehrbett goldrichtig und finden hier auf unseren Internetseiten alles Wissenswerte rund um Kinderbetten in Form eines Feuerwehrautos.

👨‍🚒 Feuerwehrbetten nach Typen und Herstellern ansehen

Wähle, von welchem Hersteller das Feuerwehrbett sein soll, oder entscheide nach der passenden Größe. Alle Feuerwehrbetten die wir vorschlagen, können im Onlineshop im Detail betrachtet werden. Dazu passend sind auch meist Rezensionen von Leuten verfügbar, die bereits Erfahrungen mit dem jeweiligen Feuerwehrbett gemacht haben.

Was ist ein Feuerwehrbett?

Möglicherweise stellt sich zunächst die Frage, wodurch sich ein Feuerwehrbett überhaupt auszeichnet. Grundsätzlich muss man festhalten, dass es sich nicht um spezielle Betten handelt, in denen Feuerwehrleute beispielsweise auf der Wache ihre Nächte verbringen. Stattdessen spricht man bei einem Kinderbett mit Feuerwehr-Optik von einem Feuerwehrbett. Genau genommen handelt es sich um ein Feuerwehr-Autobett, denn die Schlafstätte ist optisch einem Feuerwehrauto nachempfunden. Üblicherweise kommt das Bettgestell als hölzernes Feuerwehrauto daher und verfügt zum Teil sogar über ein Lenkrad. So kann sich das Kind hinters Steuer setzen und spannende Feuerwehreinsätze nachspielen. Ein Kinderbett, das als Feuerwehrbett gestaltet ist, soll aber natürlich ebenfalls zum Schlafen dienen. Kennzeichnend ist jedoch die knallrote Feuerwehr-Optik, die durch aufgemalte Sirenen, Schläuche, Leitern und Lampen komplettiert wird.

Das Besondere an einem Feuerwehrbett ist somit die Tatsache, dass dieses nicht nur zum Schlafen, sondern Jungen und Mädchen außerdem als Spielfläche im Kinderzimmer dient. Feuerwehrbetten sind demnach keine reinen Schlafplätze, sondern laden zugleich zu Rollenspielen ein, die für die Entwicklung eines Kindes essentiell sind.

📐 In welchen Größen sind Feuerwehrbetten erhältlich?

Mütter und Väter, die über die Anschaffung eines Feuerwehrbettes nachdenken, begeben sich im Fachhandel sowie online auf die Suche nach geeigneten Modellen und stellen rasch fest, dass Feuerwehrbetten in unterschiedlichsten Größen erhältlich sind. Die Bandbreite reicht von Matratzenmaßen von 140 x 70 cm über 200 x 90 cm große Einzelbetten bis hin zu großen Doppelbetten. Die Liegefläche betreffend hat man somit die große Auswahl und muss sich keineswegs auf die klassischen Kinderbettengrößen beschränken. In den meisten Fällen erscheint aber ein entsprechendes Kinderbett ausreichend, schließlich soll das Kind einerseits genügend Platz haben, andererseits aber auch nicht im eigenen Bett verlorengehen. Ein unnötig großes Bett nimmt ohnehin nur Platz weg.

Nichtsdestotrotz haben große Feuerwehrbetten durchaus ihre Daseinsberechtigung. Wenn es eine möglichst große Spielfläche sein soll und genügend Platz im Kinderzimmer zur Verfügung steht, spricht nichts gegen ein größeres Bett. Darüber hinaus findet vielleicht auch so mancher Erwachsene Gefallen an einem Feuerwehrbett.

Für welche Altersgruppe ist ein Feuerwehrbett geeignet?

Ab wie viel Jahren ein Feuerwehrbett geeignet ist, lässt sich pauschal nicht beantworten, denn die individuelle Entwicklung des Kindes ist hierbei ausschlaggebend. Da Feuerwehrbetten in unterschiedlichsten Größen erhältlich sind, lässt sich grundsätzlich für nahezu jedes Alter das richtige Feuerwehrbett finden. In der Regel bietet sich der Kauf eines solchen Autobettes für Kinder ab drei Jahren an. Mit einem solchen Feuerwehrbett kann man den Übergang vom Gitterbettchen zum Kinderbett spielerisch gestalten. Unsicherheiten werden vermieden, denn da das Bett am Tage als Spielplatz für Feuerwehrspiele dient, verbindet der Nachwuchs positive Gefühle mit seinem neuen Bett.

Für welches Alter ein Feuerwehrbett geeignet ist, hängt natürlich im Wesentlichen von der jeweiligen Ausstattung ab. Kleinkinder sollten beispielsweise in keinem Hochbett schlafen, da die große Höhe ein echtes Sicherheitsrisiko darstellen würde. Zudem empfiehlt sich für das erste Kinderbett ein erhöhter Fallschutz, damit das Kind in der Nacht nicht versehentlich aus dem Bett fällt.

Gibt es Feuerwehrbetten mit besonderer Ausstattung?

Feuerwehrbetten sind in den unterschiedlichsten Varianten im Handel erhältlich, wofür in erster Linie viele namhafte Hersteller, wie zum Beispiel KidKraft, Jumbo Möbel und Deuba, sorgen. Es besteht selbstverständlich auch die Möglichkeit, ein einfaches Kinderbett mit Feuerwehraufklebern auszustatten, wenn das Kind plötzlich ein Feuerwehrbett will, aber die Anschaffung eines neuen Kinderbettes gegenwärtig nicht zur Debatte steht. Ansonsten kommen Eltern und Kinder in den Genuss einer riesigen Vielfalt und können so ihren persönlichen Wünschen durch den Kauf eines passenden Feuerwehrbettes gerecht werden. Ein Feuerwehrbett mit Rutsche ist ein absolutes Highlight in jedem Kinderzimmer und sorgt zusätzlich für rasante Rutschpartien. Teilen sich mehrere Kinder ein Zimmer, dürfte dahingegen ein Feuerwehr-Etagenbett die perfekte Wahl sein. Dank der großen Auswahl an Feuerwehrbetten gibt es entsprechende Kinderbetten in zahlreichen Größen und unterschiedlichsten Ausstattungen. Neben Einzelbetten gibt es so unter anderem Etagenbetten, Hochbetten mit integriertem Schrank oder andere Modelle, die Spielspaß, Schlafkomfort und Funktionalität vereinen.

Darüber hinaus gibt es noch passendes Zubehör fürs Feuerwehr-Bett, die das Spielerlebnis noch realistischer gestalten. Zu nennen sind hier unter anderem LED-Lampen, Lenkräder sowie Schläuche, die ein echtes Feuerwehr-Feeling vermitteln.

Vor- und Nachteile von Feuerwehrbetten

Wenn sich der Sohn oder die Tochter ein Feuerwehrbett wünscht, wägen Eltern zunächst ab, ob sich die Anschaffung lohnt und was dafür sowie dagegen spricht. Wer darüber nachdenkt, ein Feuerwehr-Kinderbett zu kaufen, sollte sich daher mit den Vor- und Nachteilen befassen. Die nachfolgende Tabelle soll Interessierten einen Überblick verschaffen. Grundsätzlich ist es aber immer eine individuelle Entscheidung, ob sich der Kauf eines Feuerwehrbettes lohnt oder nicht.

VorteileNachteile
ein Feuerwehrbett sorgt für eine individuelle Gestaltung des Kinderzimmersdas Thema des Kinderzimmers ist stark festgelegt
Feuerwehrbetten sind in unterschiedlichsten Größen und Ausstattungen erhältlichhöherer Preis im Vergleich zu anderen Kinderbetten
ein Feuerwehrbett regt die Fantasie des Kindes an und lädt zu pädagogisch wertvollen Rollenspielen einKind verliert nach einiger Zeit vielleicht das Interesse am Thema
das Feuerwehrbett dient als Schlafstätte und Spielplatz zugleichKind kommt möglicherweise nicht zur Ruhe, weil es lieber im Feuerwehrbett tobt

Feuerwehrbett günstig kaufen – Wie viel kosten Feuerwehrbetten?

Feuerwehrbetten kann man im Möbelgeschäft vor Ort kaufen oder auch online bestellen, so dass sich grundsätzlich eine große Auswahl ergibt. Dass man an der Sicherheit und Verarbeitung nicht sparen will, ist für verantwortungsbewusste Eltern eine absolute Selbstverständlichkeit. Nichtsdestotrotz spielen finanzielle Aspekte beim Kauf eines Kinderbettes ebenfalls oftmals eine Rolle. In vielen Familien steht ein begrenztes Budget zur Verfügung, das nicht überschritten werden darf. Trotz des mitunter höheren Preises wollen viele Eltern dennoch ein Feuerwehrbett kaufen und ihrem Nachwuchs so einen sehnlichen Wunsch erfüllen. Ein Online-Preisvergleich zeigt gleichzeitig, dass man Feuerwehrbetten durchaus günstig kaufen kann. Ab rund 200 Euro sind bereits einige Modelle erhältlich. Wer mehr will und beispielsweise ein entsprechendes Hochbett kaufen möchte, muss natürlich etwas tiefer in die Tasche greifen.

Feuerwehrbett kaufen – Worauf muss man achten?

Beim Kauf eines Feuerwehrbettes kommt es auf viele Dinge an. Die Kosten sind ein wichtiger Faktor, sollten aber nicht allesentscheidend sein, schließlich muss auch die Qualität stimmen. Der Nachwuchs soll an seinem neuen Feuerwehr-Bett seine Freude haben, gleichzeitig aber auch gut und sicher darin schlafen. Eine hochwertige Matratze sowie ein stabiler Lattenrost sollten daher eine absolute Selbstverständlichkeit sein. Wenn nur relativ wenig Platz zur Verfügung steht, bietet sich ein Etagenbett in besonderem Maße an, denn darin können beispielsweise zwei Kinder untergebracht werden. Bei anderen Ausführungen findet sich unter dem als Feuerwehrbett gestalteten Hochbett genug Platz für einen Schrank oder Schreibtisch.

Wer ein Feuerwehrbett kaufen will, sollte daher den folgenden Punkten besondere Aufmerksamkeit schenken:

  • Größe des Feuerwehrbettes
  • Alter des Kindes
  • Preis
  • Ausstattung
  • Sicherheit

Unter Berücksichtigung all dieser Aspekte findet man das passende Feuerwehrbett und bereitet seinem Nachwuchs so eine große Freude.

Feuerwehrbetten für Kleinkinder

Feuerwehrbetten für Kleinkinder müssen ganz besondere Voraussetzungen erfüllen und kommen zumeist immer dann zum Einsatz, wenn es um das erste „richtige“ Bett nach dem Gitterbettchen für kleine Feuerwehr-Fans geht. Viele Kinder entwickeln sehr früh ein Faible für die Feuerwehr und verfolgen unter anderem Feuerwehrserien im Fernsehen. Jedes Tatütata lässt sie aufhorchen, während der Anblick eines vorbeirasenden Löschzugs für große Augen sorgt. Der Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr vor Ort ist für entsprechende Familien oftmals ein absolutes Muss. Dass das Kinderzimmer dieser besonderen Passion gerecht werden sollte, versteht sich wohl ganz von selbst und ist auch den Eltern ein wichtiges Anliegen.

Feuerwehrbetten für Kleinkinder in der richtigen Größe kaufen

Wer den Entschluss gefasst hat, ein Feuerwehrbett für sein Kind anzuschaffen, um ihm unter anderem den Abschied vom vertrauten Gitterbettchen zu erleichtern, fragt sich natürlich, welche Größe die richtige ist. Viele Feuerwehrbetten werden mit einer Liegefläche von 200 x 90 cm angeboten, was aber für Kleinkinder noch zu groß erscheint. Viele Eltern entscheiden sich daher für ein Feuerwehrbett in 140 x 70 cm, denn dieses hat die Maße des bisherigen Babybettes, was den Übergang deutlich erleichtern kann. Darüber hinaus kann die vorhandene Matratze so gegebenenfalls weiterverwendet werden.

Ebenfalls für Kleinkinder ab zwei bis drei Jahren gibt es unter anderem auch Feuerwehrbetten in 160 x 70 cm. Hierbei handelt es sich zwar um keine Standardgröße, nichtsdestotrotz ist sie aber für Kinder, die dem Babybett gerade entwachsen sind, bestens geeignet. Grundsätzlich sollte man sich bei der Auswahl der Größe stets fragen, bis wann das Kind in dem Bett schlafen soll.

Sichere Feuerwehrbetten für kleine Kinder

Speziell wenn es um ein neues Bett für ein Kleinkind geht, spielen auch Sicherheitsfragen für die Kaufentscheidung eine große Rolle. Vor allem bei Kleinkindern, die bislang in einem Gitterbett geschlafen haben, wollen die Eltern sicher sein, dass ihrem Schatz nichts passiert. Kleinkinder laufen zuweilen Gefahr, aus dem Bett zu fallen, weil sie die Höhe noch nicht richtig einschätzen können und außerdem an die Begrenzungen des Gitterbettchens gewöhnt sind. Die Hersteller von Feuerwehrbetten für Kleinkinder sind sich dessen bewusst und konzipieren die betreffenden Kinderbetten standardmäßig mit einem Fallschutz. Darüber hinaus ist ein Feuerwehrbett für Kleinkinder in der Regel besonders niedrig, so dass keine großen Verletzungen zu erwarten sind, wenn das Kind doch einmal aus dem Bett fällt. Ein weiterer Aspekt, der sich auf die Sicherheit auswirkt, ist das Material des Feuerwehrbettes. So sollte man besonderen Wert auf unbedenkliche Materialien, Farben und Lacke legen. Eine gute Orientierungshilfe können diesbezüglich Gütesiegel sein.

Feuerwehrbetten für Kleinkinder auf einen Blick

Bei einem Feuerwehrbett für Kleinkinder sollte das Design altersgerecht sein. Gleichzeitig kommt es in besonderem Maße auf die Verarbeitung, Sicherheit und Größe an. Unter Berücksichtigung all dieser Kriterien lässt sich auch für kleine Kinder das perfekte Feuerwehrbett finden.

Feuerwehrbett für Kinder

Feuerwehrbetten für Kinder zeichnen sich durch ihren einmaligen Look aus und verströmen in jedem Kinderzimmer ein besonderes Ambiente, das den Vorlieben des Kindes gerecht wird und darüber hinaus die Fantasie anregt. Abenteuerbetten stehen beim Nachwuchs im Allgemeinen hoch im Kurs, denn diese sind weitaus mehr als einfache Betten, in denen geschlafen wird. Da sich in erster Linie das Kind in seinem Zimmer wohlfühlen und die Einrichtung daher dessen Wünschen entsprechen sollte, fällt die Wahl oftmals auf ein Feuerwehr-Kinderbett. Vor allem Jungs, die davon träumen, eines Tages Feuerwehrmann zu werden und vielleicht der Zeichentrickfigur Feuerwehrmann Sam nacheifern, finden so ihre Erfüllung.

Vorteile eines Feuerwehrbettes für Kinder

Ein Feuerwehrbett bietet natürlich nicht nur den Vorteil, dass das Kind so seinen Willen bekommt. Darüber hinaus sprechen noch viele weitere Punkte für den Kauf eines Feuerwehrbettes. Zunächst sind die kindgerechte Optik sowie das detailreiche Design zu nennen, die Akzente im Kinderzimmer setzen und gleichzeitig die Fantasie anregen. Ein Feuerwehrbett schafft die perfekte Kulisse für stundenlangen Spielspaß, der zudem einen positiven Effekt auf die kindliche Entwicklung haben kann. Rollenspiele sind schließlich erwiesenermaßen pädagogisch wertvoll und führen das Kind gewissermaßen an die Lebensrealität heran.

Ein weiterer Vorteil kann darin bestehen, dass das Kind freudiger ins Bett geht, weil es in einem Feuerwehrbett schlafen kann. Das Abendritual, das ansonsten häufig von größeren oder kleineren Konflikten geprägt ist, kann so für alle Beteiligten deutlich angenehmer gestaltet werden. Dass ein Feuerwehrbett am Tag als Spielfläche dient, ist ebenfalls von Vorteil, denn so wird das Kinderzimmer schnell zum Indoor-Abenteuerspielplatz.

Feuerwehrbetten für Kinder in der richtigen Größe kaufen

Die Vorzüge eines Feuerwehrbettes sind oftmals mehr oder weniger selbsterklärend, was man von der Auswahl des richtigen Kinderbettes nicht behaupten kann. Das Ganze beginnt schon bei der Größe, denn Kinderbetten sind beispielsweise in 140 x 70 cm, 160 x 70 cm und 200 x 90 cm erhältlich. Letztere Größe beschreibt das Standardmaß für Einzelbetten, wobei wohl nur die wenigsten Erwachsenen Gefallen an einem eigenen Feuerwehrbett finden dürften. Für größere Schulkinder ist diese Größe jedoch ideal.

Die verschiedenen Ausführungen von Feuerwehrbetten, wie zum Beispiel als Hochbett mit Rutsche, Bett zum Ausziehen oder Etagenbett, machen die große Auswahl perfekt.

Feuerwehrbetten für Kinder auf einen Blick

Feuerwehrbetten rufen bei vielen Kindern große Begeisterung hervor und können auch die Eltern überzeugen. Neben der guten Verarbeitung und dem ansprechenden Design ist dabei vor allem die große Vielfalt hervorzuheben, in der Feuerwehrbetten erhältlich sind. Unterschiedlichste Größen und auch Ausführungen, wie zum Beispiel als Etagenbett oder Feuerwehrbett zum Ausziehen, lassen keine Wünsche offen und werden jedem Anspruch gerecht. Renommierte Marken sind in diesem Segment vertreten und sorgen in den Möbelhäusern vor Ort sowie im Internet für eine große Auswahl. Wer kleine Feuerwehr-Fans zuhause hat, muss ein Feuerwehrbett somit keineswegs selber bauen.

Feuerwehrbett für Jugendliche

Feuerwehrbetten für Jugendliche sind nicht so selten, wie dies auf den ersten Blick vielleicht den Anschein haben könnte. Bei einem Feuerwehrbett denkt man zunächst vor allem an Kinderbetten, aber auch ältere Kinder haben oftmals großes Interesse an der Feuerwehr und geben zuweilen einem Bett im Feuerwehr-Design den Vorzug. Dies trifft in besonderem Maße auf Teenager zu, die den Berufswunsch Feuerwehrmann verfolgen oder sich in ihrer Freizeit als Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr engagieren. Ein Feuerwehrbett trägt ihren Interessen Rechnung und sorgt dafür, dass die Vorlieben des Teenagers anhand des Zimmers deutlich werden. Nichtsdestotrotz dürfte es nicht allzu häufig vorkommen, dass sich Teenager ein Feuerwehrbett wünschen.

Das richtige Feuerwehrbett für Teens

Wenn es um Feuerwehrbetten für Kinder geht, stehen vor allem die Spielmöglichkeiten, die ein solches Autobett bietet, im Vordergrund. Bei Feuerwehr-Jugendbetten ist dies ein wenig anders, denn diese werden kaum auf ihrem Bett spielen und toben wollen. Stattdessen dient das Feuerwehrbett auch am Tage zum Relaxen und sollte dementsprechend zum Entspannen einladen. So sollte eine Liegefläche von 200 x 90 cm vorhanden sein, denn eine geringere Größe reicht vielleicht für Kinder noch aus, aber keinesfalls für Teens. Folglich stellt sich die Frage gar nicht, welche Größe bei einem solchen Feuerwehrbett die Richtige ist.

Bedenken bezüglich der Sicherheit sind bei älteren Kindern unangebracht, so dass zugunsten einer optimalen Raumausnutzung im Jugendzimmer oftmals ein Hochbett zum Einsatz kommt. Für Teenager kommen somit Feuerwehrbetten in unterschiedlichsten Ausführungen infrage.

Feuerwehrbetten für Jugendliche kaufen

Unabhängig davon, ob ein Teenager ein Faible für die Feuerwehr hat oder nicht, wird er sich kaum, ein Feuerwehrbett wünschen, schließlich sind solche Abenteuerbetten eher etwas für Kinder. Bei einem Jugend-Feuerwehrbett handelt es sich daher zumeist um Kinderbetten, die auch als Jugendbetten weiter genutzt werden. Im Falle einer Größe von 200 x 90 cm ist dies auch problemlos der Fall. Wer ein solches Feuerwehrbett für seinen Nachwuchs anschafft, sollte bereits daran denken, dass dieser älter wird und zu kindliche Designs irgendwann nicht mehr angesagt sind. So sind dabei Betten zu bevorzugen, die nur wenige Elemente aufweisen, die für den Feuerwehrlook sorgen. Weiterhin ist es ratsam, beim Kauf darauf zu achten, dass diese demontiert werden können. Auf diese Art und Weise kann das Bett weiterhin genutzt werden, auch wenn ein Feuerwehrbett mittlerweile gar nicht mehr geht und ein absolutes No-Go im Kinderzimmer ist.

Feuerwehrbetten für Jugendliche auf einen Blick

In Zusammenhang mit Jugend-Feuerwehrbetten ist die Größe 200 x 90 cm absoluter Standard. Besonderes Augenmerk sollte man auf die Motivwahl legen, die den Wünschen von Teenagern angepasst werden sollte. Für den Fall, dass das Feuerwehr-Kinderbett weiterhin benutzt werden soll, ist es ratsam, auf demontierbare Elemente zu achten. Vorhänge oder auch Platten, die bislang für den Feuerwehrlook gesorgt haben, lassen sich häufig abnehmen, so dass aus einem Feuerwehrbett für Kinder ein ansprechendes Jugendbett wird.

Feuerwehrbett – Bettarten

Einzelbett

Ein Feuerwehrbett ist üblicherweise als Einzelbett konzipiert und hält somit einen Schlafplatz für ein einzelnes Kind bereit. Kleinen Kindern bereitet es zwar zumeist keine allzu großen Schwierigkeiten, ihr Bett für eine Nacht zu teilen, doch eine Dauerlösung ist dies nicht. Kinder, die häufig Übernachtungsgäste haben, oder auch Familien, in denen sich mehrere Kinder ein Zimmer teilen, treffen somit mit einem Doppel-Feuerwehrbett eine bessere Wahl. In den meisten Fällen dürfte aber eher ein als Einzelbett konzipiertes Feuerwehrbett die richtige Wahl sein. Kleine Feuerwehr-Fans erhalten so einerseits einen kuscheligen Schlafplatz und andererseits eine tolle Spielgelegenheit für ihr eigenes Zimmer. Wenn der Nachwuchs gerne Feuerwehr spielt und nicht genug davon bekommt, ist ein einzelnes Feuerwehrbett genau das Richtige.

Einzelne Feuerwehrbetten in unterschiedlichsten Größen kaufen

Auf der Suche nach einem Einzelbett, das als Feuerwehrbett gestaltet ist, stößt man auf Kinderbetten in unterschiedlichsten Größen. Das Ganze beginnt bei Feuerwehrbetten mit einer Liegefläche von 70 x 140 cm oder 70 x 160 cm, die speziell für Kleinkinder ab zwei bis drei Jahren gedacht sind. Die Maße entsprechen denen eines klassischen Kinderbettchens, wodurch der Übergang erleichtert werden soll. Ältere Kinder, die Interesse an der Feuerwehr haben und sich ein entsprechendes Einzelbett wünschen, kommen dahingegen mit einem Feuerwehrbett mit den Maßen 90 x 200 cm auf ihre Kosten. Größentechnisch entspricht dieses einem normalen Einzelbett für Erwachsene, so dass ein solches Feuerwehrbett ein treuer Begleiter während der Kindheit sein kann.

Abgesehen von der Liegefläche spielt auch die Höhe bei der Größe eines Feuerwehrbettes eine Rolle. Feuerwehr-Einzelbetten für Kleinkinder sind eher niedrig gehalten und verfügen zudem über gewisse Schutzvorrichtungen, wodurch ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleistet werden kann. Für ältere Kinder kommt dahingegen auch ein Hochbett infrage, das nicht nur zum Spielen und Schlafen einlädt, sondern auch ansonsten mit einer hohen Funktionalität punkten kann.

Feuerwehr-Einzelbett selber bauen

Eltern, die kein Feuerwehrbett kaufen, sondern selbst handwerklich aktiv werden wollen, können ein solches Einzelbett selber bauen und im Zuge dessen individuell auf die räumlichen Begebenheiten sowie Vorlieben des Nachwuchses eingehen. Zum Teil findet man Bauanleitungen für Feuerwehrbetten online und hat so eine gute Orientierungshilfe zur Hand. Heimwerker, die zwar selbst tätig werden, aber kein komplettes Bett selber bauen wollen, können auch ein einfaches Einzelbett zu einem kindgerechten Feuerwehrbett umbauen. So kann man das vorhandene Bettgestell einfach um liebevoll gestaltete Elemente erweitern, die den optischen Eindruck eines Feuerwehrautos erwecken. Da diese ganz einfach auch wieder demontiert werden können, ergibt sich ein Höchstmaß an Flexibilität. Spätestens während der Pubertät wird ein Feuerwehrbett oftmals uncool und ist einfach nicht mehr angesagt.

Einzel-Feuerwehrbetten auf einen Blick

Kleine und größere Kinder, die in ihrem Bett nicht nur schlafen, sondern auch spielen wollen, kommen mit einem Einzelbett, das als Feuerwehrbett daherkommt, garantiert auf ihre Kosten. Bei der Anschaffung gilt es aber einiges zu bedenken. Im Wesentlichen geht es darum, wie groß und wie hoch das Feuerwehr-Einzelbett sein soll. Zuweilen haben Eltern und Verwandte auch Interesse selbst handwerklich tätig zu werden und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, indem sie das Feuerwehrbett selber bauen.

Doppelbett

Wer von einem Feuerwehrbett als Doppelbett hört, ist zunächst oftmals irritiert und fragt sich, was ein Doppelbett im Feuerwehr-Design soll. Dabei handelt es sich aber natürlich nicht um ein klassisches Ehebett, denn nur die wenigsten Paare dürften ernsthaft Gefallen daran finden, ein Feuerwehrbett im Schlafzimmer aufzustellen. Feuerwehrbetten gehören ins Kinderzimmer und treten üblicherweise als Kinderbetten in Erscheinung.

Doch wie passt ein Feuerwehrbett mit einem Doppelbett zusammen? Diese Frage lässt sich leicht klären, wenn man ein Doppelbett nicht als Ehebett, sondern als Bett mit zwei Schlafplätzen definiert. In Kinderzimmern findet man besonders häufig Etagenbetten, die Platz für zwei Geschwisterkinder bieten. Verschiedene Hersteller machen sich die Mühe, entsprechende Feuerwehrbetten zu gestalten, die kleine Feuerwehr-Fans begeistern.

Feuerwehr-Doppelbetten mit zwei Schlafplätzen

Nach einer kurzen Auseinandersetzung mit dem Thema ist folglich schnell klar, dass es keine als Feuerwehrbetten gestalteten Ehebetten gibt. Stattdessen kann ein Doppel-Feuerwehrbett als Hochbett, Etagenbett oder auch Einzelbett zum Ausziehen in Erscheinung treten. All diese Ausführungen des Feuerwehrbettes haben gemeinsam, dass sie Platz für zwei Kinder bieten und zugleich deutlich weniger Raum als zwei einzelne Feuerwehrbetten in Anspruch nehmen. Geschwisterkinder, die sich nicht nur ein Zimmer, sondern auch die Passion für das Thema Feuerwehr teilen, werden mit Sicherheit begeistert sein und ihr Doppel-Feuerwehrbett lieben. Darüber hinaus ist beispielsweise ein Feuerwehrbett zum Ausziehen bestens für Kinder geeignet, die hin und wieder Übernachtungsgäste haben. Der Freund beziehungsweise die Freundin kann so in einem bequemen Bett im Kinderzimmer schlafen, nachdem ausgiebig auf dem Feuerwehrbett getobt wurde.

Vorteile eines Feuerwehrbetts als Doppelbett

Der wesentliche Vorteil eines Doppel-Feuerwehrbettes besteht darin, dass dieses oftmals mit zwei Schlafplätzen aufwarten kann. Darüber hinaus punkten viele Hochbetten aber auch mit einer hohen Funktionalität. So ist mitunter zwar nur ein Bett vorhanden, doch unter dem Bett befinden sich beispielsweise ein Schrank sowie ein Schreibtisch. Vielleicht führt vom Bett auch eine Rutsche hinunter. Spielspaß ist so garantiert, denn mit einer eigenen Rutsche wird sich der Nachwuchs in seinen eigenen vier Wänden bestimmt nicht langweilen. Vor allem dann nicht, wenn das Bett als Feuerwehrbett daherkommt.

Familien, die zwei Kinder in einem Zimmer unterbringen müssen, wissen ein Doppel-Feuerwehrbett sehr zu schätzen. Dabei handelt es sich um eine platzsparende und praktische Lösung, zwei Geschwisterkindern auf engem Raum eigene Betten zur Verfügung zu stellen. Bei diesen dürfte die Freude zudem groß sein, denn sie können nicht nur klettern, sondern auch Feuerwehr spielen.

Doppel-Feuerwehrbetten auf einen Blick

Auch wenn bei dem Wort Doppelbett zunächst vielleicht ein anderer Eindruck entsteht, erweisen sich Doppel-Feuerwehrbetten immer wieder als perfekte Lösungen für Geschwisterkinder, die ein Zimmer teilen und zudem ein Faible für das Thema Feuerwehr haben. Anstelle eines langweiligen Etagenbettes kann man das Kinderzimmer durch ein entsprechendes Feuerwehrbett aufwerten und seinen Kindern unzählige Stunden Spielspaß bescheren. Auch Kinder, die ein eigenes Zimmer haben, können von einem doppelten Feuerwehrbett profitieren. Für Pyjamapartys und Übernachtungsgäste bietet sich ein Feuerwehrbett mit Ausziehfunktion an. Nach einem spannenden und erlebnisreichen Tag wird das Gästebett, das sich gewissermaßen in einer Art Bettkasten unter dem Feuerwehr-Bett befindet, herausgezogen. Fest steht jedoch, dass in einem Doppel-Feuerwehrbett zwei Kinder Platz finden. Für jede Situation gibt es passende Modelle, die beispielsweise online in großer Auswahl bereitstehen.

Hochbett

Mit einem Feuerwehr-Hochbett kann man gleich mehrere Funktionen auf einmal erfüllen, so dass viele Eltern eine entsprechende Anschaffung näher ins Auge fassen sollten. Zunächst handelt es sich dabei in erster Linie um ein Bett, das dem Nachwuchs als gemütliche und bequeme Ruhestätte für die Nacht dienen soll. Im Vergleich zu anderen Betten weckt ein erhöhtes Bett bei vielen Jungen und Mädchen besondere Begeisterung, da sie großen Gefallen daran finden, erhöht zu schlafen. Die Tatsache, dass man sich unter dem Bett eine Art Höhle einrichten kann, beflügelt ebenfalls die Fantasie der lieben Kleinen.

Ganz besonders ist dies bei einem Feuerwehrhochbett der Fall, denn dieses ist nicht nur ein Hochbett, sondern zugleich ein liebevoll gestaltetes Feuerwehrbett. Auf und unter dem Bett kann getobt und gespielt werden, wodurch sich auf recht kleinem Raum vielfältige Spielmöglichkeiten realisieren lassen.

Feuerwehrbett als Hochbett kaufen

Mädchen und Jungen, die tagtäglich Feuerwehr spielen und nicht genug vom Tatütata bekommen, brauchen ihr eigenes Feuerwehrbett. Eltern, die ihrem Nachwuchs diesen sehnlichen Wunsch erfüllen wollen, haben dazu mehrere Möglichkeiten. So kann man ein Feuerwehrbett aus einem einfachen Etagenbett machen, indem man dieses mit passenden Feuerwehraufklebern versieht und auf im Handel erhältliche Möbelfolien zurückgreift. Alternativ halten die Möbelhäuser und Online-Händler selbstverständlich auch aufwendig gestaltete erhöhte Feuerwehrbetten wie das Etagenbett Fire Engine Bus bereit.

Erwachsene, die ihrem Nachwuchs ein eigenes Feuerwehrbett bieten wollen, haben somit die Wahl, ob sie ein bereits vorhandenes Bett mit Folien und Aufklebern verschönern oder ein richtiges Feuerwehrhochbett kaufen, das mit zahlreichen Details sowie einer aufwendigen Gestaltung daherkommt. Grundsätzlich lässt sich ein Feuerwehrhochbett somit mit jedem Budget realisieren.

Selbstverständlich kommt es nicht nur darauf an, das Feuerwehrbett-Hochbett günstig zu kaufen, denn zunächst stellt sich die Frage, ab wann ein solches Feuerwehrbett geeignet ist. Ein Hochbett weist naturgemäß eine gewisse Höhe auf und ist aus diesem Grund eher nicht für ganz kleine Kinder geeignet. Als erstes Bett nach dem Gitterbettchen ist ein hohes Feuerwehrbett folglich eher weniger geeignet. Etwas größere Kinder werden dahingegen ihre helle Freude an einem 200 x 90 cm großen Hochbett im Feuerwehr-Design haben, während bei den „Großen“ im Allgemeinen keine Sicherheitsbedenken mehr bestehen.

Die Vorteile eines Feuerwehrhochbettes

Ein wesentlicher Vorteil eines hohen Feuerwehrbettes besteht darin, dass dieses den Nerv des Kindes in der Regel exakt trifft. Wenn es sich um einen kleinen Feuerwehr-Fan handelt, wird dieser begeistert sein, denn das Kinderbett tritt optisch vor allem als großes Feuerwehrauto in Erscheinung, das grenzenlosen Spielspaß verspricht. Eine Rutsche oder andere Features können das hohe Feuerwehrbett komplettieren und dafür sorgen, dass das Bett nicht nur für den nächtlichen Schlaf genutzt wird. Wenn sich die Kinder so freuen, sind selbstverständlich auch die Eltern glücklich. Insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass Rollenspiele, zu denen ein als Feuerwehrbett gestaltetes Hochbett zweifelsohne anregt, pädagogisch sehr wertvoll sind und die kindliche Entwicklung fördern.

Darüber hinaus hat ein höheres Bett auch einen ganz praktischen Nutzen, denn es erlaubt eine bestmögliche Raumausnutzung. Während sich oben ein Schlafplatz befindet, können darunter beispielsweise ein Schreibtisch und/oder Schrank untergebracht werden. Handelt es sich um ein Etagenbett, befindet sich auf der unteren Ebene ein weiterer Schlafplatz.

Feuerwehrhochbetten auf einen Blick

Feuerwehrhochbetten bestechen in erster Linie durch ihre Multifunktionalität. Sie dienen als Bett für den Nachwuchs, laden zum Spielen und Toben ein, halten zuweilen zusätzlichen Stauraum bereit und bieten sich zudem als Rückzugsort an.

Etagenbett

Ein Feuerwehr Etagenbett erscheint als klassisches Etagenbett in vollkommen neuem Design und erfreut Kinder, die die Feuerwehr lieben und beim Spielen immer wieder in die Rolle eines Feuerwehrmannes beziehungsweise einer Feuerwehrfrau schlüpfen. Mit einem Feuerwehrbett wird das Kinderzimmer gewissermaßen zur Feuerwehrwache, so dass stundenlanger Spielspaß garantiert ist. Auch ein langweiliges Etagenbett kann als Feuerwehrbett ein echtes Highlight sein und nicht nur seinem vorrangigen Zweck, Schlafplätze für zwei Kinder bereitzuhalten, dienen.

Feuerwehr-Etagenbett – Feuerwehrbett für Geschwister

In vielen Familien müssen sich zwei Kinder ein Zimmer teilen, was nicht selten bereits bei der Einrichtung eine große Herausforderung darstellt. So sollen einerseits zwei große Betten mit einer Liegefläche von 90 x 200 cm untergebracht, allerdings nicht die gesamte Zimmerfläche zugestellt werden, so dass kaum noch Platz zum Spielen und Toben bleibt. Außerdem besteht die Kinderzimmereinrichtung nicht nur aus Betten. Ein Etagenbett erscheint dann als perfekte Lösung, denn dabei lassen sich zwei Einzelbetten übereinander unterbringen, wodurch es zu einer optimalen Raumausnutzung im Kinderzimmer kommt. Wenn der Nachwuchs allmählich seinem Gitterbettchen entwachsen ist, liegt es somit nahe, für zwei Geschwisterkinder, die sich ohnehin ein Zimmer teilen, ein Etagenbett anzuschaffen.

Ist bereits ein Etagenbett vorhanden, kann dieses mit passenden Möbelfolien in ein Feuerwehrbett verwandelt werden. Ansonsten findet man im Fachhandel eine große Auswahl an Feuerwehrbetten, die zum Teil auch als Etagenbetten daherkommen und somit perfekt für Geschwister geeignet sind. Die Zeiten eines vor allem zweckdienlichen Stockbettes haben so ein Ende, denn ein Feuerwehr Etagenbett ist zugleich ein toller Indoor-Spielplatz, der die Kinder zum gemeinsamen Spielen einlädt.

Die Vorteile eines Feuerwehr-Etagenbettes

Der wesentliche Vorteil eines Feuerwehrbettes als Etagenbett liegt auf der Hand und besteht darin, dass darin zwei Kinder schlafen können. Doppelstockbetten sind stets sehr platzsparend und daher immer dann bestens geeignet, wenn es darum geht, zwei Kinder auf engem Raum adäquat unterzubringen. Ein Feuerwehrbett kann aber noch deutlich mehr, schließlich handelt es sich um ein großes Feuerwehrbett, dass für Rollenspiele geradezu prädestiniert ist. Jedes Kind hat seine eigene Etage, so dass niemand das Nachsehen hat, wenn es darum geht, Feuerwehr zu spielen. Das Feuerwehrbett regt die Fantasie der Kinder an, dient als Inspirationsquelle für Feuerwehrspiele und ist somit mehr als ein einfaches Bett zum Schlafen.

Die Kinder verbinden das Feuerwehrbett mit etwas Positivem und sind zumeist vom ersten Tag an begeistert. Dies ist dem abenteuerlichen Design geschuldet, das für Freude sorgt. Obwohl das abendliche Zubettgehen sowie die Tatsache, dass man sich das Etagenbett mit dem Bruder oder der Schwester teilt, durchaus großes Konfliktpotenzial bergen, bleiben entsprechende Dramen oftmals aus, weil sich die lieben Kleinen auf ihr Feuerwehrbett freuen.

Feuerwehr-Etagenbetten auf einen Blick

Für viele Eltern steht fest, dass ein Etagenbett her muss, schließlich ist die platzsparende Eigenschaft eines solchen Doppelbettes für den Nachwuchs nicht zu verachten. Wenn zugleich die Wünsche der lieben Kleinen erfüllt werden sollen, fällt die Wahl häufig auf ein entsprechendes Feuerwehrbett. Auf den ersten Blick erscheinen diese zum Teil recht teuer, aber in vielen Fällen sind Lattenroste und Matratzen im Lieferumfang enthalten. Sollte dem nicht so sein, kann man diese in der Standardgröße 200 x 90 cm recht günstig erwerben.

Inhaltsverzeichnis

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.6/55 ratings
www.feuerwehrbett.de